Das ist angesagt

  • Gruppenstunde zur Zukunftszeit
    Die katholische Jugend hat bundesweit schon so viel ... > mehr
  • Anmeldung zur BDKJ Diözesanversammlung
    Am 24. und 25. Juni findet die Diözesanversammlung des BDKJ ... > mehr
  • So haben die SchülerInnen gewählt!
    Nicht ohne Stolz schaut der Landesjugendring NRW gemeinsam mit allen ... > mehr

Jugendbildungsstätte Rolleferberg

Die BDKJ-Jugendbildungsstätte Rolleferberg ist ein Ort der Bildung, Beteiligung und Begegnung. Schulklassen, Jugendverbände, Kommunionkinder oder Erwachsenengruppen - in Rollef sind alle herzlich willkommen!

Idyllisch bei Aachen am Rande des Landschaftsschutzgebietes und des Nationalparks Eifel gelegen, bietet die Jugendbildungsstätte Ihnen einen Raum zum Wohlfühlen. Wir haben das passende Angebot für Ihre Schulung, Konferenz, Klassenfahrt oder Freizeit!

Ein Ort zum Wohlfühlen - nachhaltig

Unser Haus ist eine NACHHALTIGE JugendBILDUNGsstätte. Daher gehört der Gedanke der Nachhaltigkeit zum Leitbild. Durch umweltbewusstes Wirtschaften, ökologische Gestaltung der Anlage und gezielte Bildungsarbeit möchte die Jugendbildungsstätte eine Vorbildfunktion im Bereich „Umwelt und Entwicklung“ übernehmen und modellhaft Impulse für Nachhaltigkeit setzen. Auf diesem Wege werden wir seit 2005 in verschiedenen Projektzeiträumen maßgeblich durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen (www.sue-nrw.de) finanziell unterstützt.

Mit dieser Hilfe wurde unter anderem der Sonnenwürfel als Raum für Umweltbildungsangebote erstellt, der Umweltbildungsbereich aufgebaut und viele Maßnahmen für eine nachhaltige Haustechnik umgesetzt. Die Jugendbildungsstätte bietet so regelmäßig eigene Bildungsveranstaltungen an, die von Gruppen gebucht werden können. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Umweltbildung.

Mehr Informationen gibt es unter www.rolleferberg.de.

Der Eingangsbereich der Jugendbildungsstätte

Der Eingangsbereich der Jugendbildungsstätte

Blick von der Jugendbildungsstätte ins Landschaftsschutzgebiet

Blick von der Jugendbildungsstätte ins Landschaftsschutzgebiet