Das ist angesagt

  • Zeitschrift "Überblick" berichtet über Verbände
    Die Zeitschrift "Überblick" des Diözesanrates der ... > mehr
  • Projektleitung gesucht!
    Die Bürgerstiftung Lebensraum Aachen ist eine gemeinnützige ... > mehr
  • Jetzt Sonderurlaub beantragen!
    Wenn ihr eine Freizeit leitet oder als Koch o.ä. mitfahrt ... > mehr
  • Multiplikatorenschulung Globales Lernen
    Im Rahmen des Projektes „Gutes Leben 2.0“ veranstaltet ... > mehr
  • Gruppenstunde zur Zukunftszeit
    Die katholische Jugend hat bundesweit schon so viel ... > mehr
Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Twister mit den Kindern der Samstagsgruppe in Creamos

Twister mit den Kindern der Samstagsgruppe in Creamos

Grüße aus Líbano!

3. Bericht von Luisa Karlinger, Freiwillige im „Hogar del Niño“, Líbano 2016

String Art, Stofftaschen bemalen und Twister - Luisa bietet den Kindern ein abwechslungsreiches Programm. In ihrem eigenen Alltag sorgte Besuch aus der Heimat für Abwechslung.

Zu Ostern konnten die kolumbianischen Kinder mit Lilo und ihrem Vater Häschen basteln.

Zu Ostern konnten die kolumbianischen Kinder mit Lilo und ihrem Vater ...

...und nach dem Besuch gibt’s ganz viel Zirkus

3. Bericht von Lilo Schmidt, Freiwillige in der Fundacion Concern Universal Colombia, Ibagué 2016

Lilo bekommt Besuch von ihrem Vater und ihrem Freund, reist viel und startet eine neue Gruppe: Englisch für Jugendliche.

Plätzchen backen in Creamos mit den Jungs vom Casa Hogar.

Plätzchen backen in Creamos mit den Jungs vom Casa Hogar.

Ein halbes Jahr in Libano!

2. Bericht von Luisa Karlinger, Freiwillige im „Hogar del Niño“, Líbano 2016

Halbzeit in Kolumbien! Luisa erzählt von ihrem ersten halben Jahr, der Zwischenauswertung und natürlich von den Novenas, Weihnachten, Silvester und dem „Dia de las velitas“ (Tag der Kerzen).

Lilo verbrachte das Weihnachtsfest in Kolumbien.

Lilo verbrachte das Weihnachtsfest in Kolumbien.

Vom Alltag zum Überdenken des Alltages und wieder zurück

2. Bericht von Lilo Schmidt, Freiwillige in der Fundacion Concern Universal Colombia, Ibagué 2016

Weihnachten in einem anderen Land, einen Monat Zwischenauswertung und plötzlich bleibt Lilo schon kein halbes Jahr mehr in Kolumbien, sondern nur noch fünf Monate…

Luisa und Roberto bei einer Besprechung in Creamos

Luisa und Roberto bei einer Besprechung in Creamos

Angekommen in Líbano

1. Bericht von Luisa Karlinger, Freiwillige im „Hogar del Niño“, Líbano 2016

Wie beschreibt man Deutschland für Kolumbianer? Wie geht es nach dem Sprachkurs weiter? Wer oder was hilft am besten beim Spanisch Lernen? Diese und viele weitere Fragen beschäftigten Luisa in ihren ersten Monaten in Kolumbien.

Armbändchen knüpfen in Ortega

Armbändchen knüpfen in Ortega

Der Anfang eines unvergesslichen Jahres

1. Bericht von Lilo Schmidt, Freiwillige in der Fundacion Concern Universal Colombia, Ibagué 2016

Wie sie sich in Ibagué eingelebt hat, sich an so manche Eigenart gewöhnte und trotz Sprachbarriere lernte, sich Gehör zu verschaffen, erzählt Lilo in ihrem ersten Bericht.

Seiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5