Bestellung Adventspostkarten 2022

In diesem Jahr wollen wir mit unseren Adventspostkarten den Fokus auf die verschiedenen Facetten von Frieden legen. Dazu haben wir vier Motive entwickelt, die ihr bestellen könnt.

Die Wurzeln: Frieden wächst.

Frieden ist nie ein Selbstläufer. Es braucht die Anstrengung vieler, damit er in der Gesellschaft und in Gedanken und Entscheidungen der Menschen tiefe Wurzeln schlagen kann. Frieden wächst – wenn wir alle uns darum bemühen und daran mitarbeiten.

Jesus hat uns vorgelebt und gezeigt, wie Frieden wachsen kann. Sein Vorbild, seine Worte können unsere Grundlage werden, auf der ein friedliches Miteinander wachsen und reifen kann.

Astwerk I: Frieden ist wahrer Reichtum.

Wohnen, Essen, Mobilität, Bildung, Teilhabe – all diese Grundbedürfnisse und Grundrechte sind nur dann für alle Menschen erreichbar, wenn sie friedliche und sozial miteinander leben. Deshalb ist Frieden die Grundlage jeder Form von Reichtum und eines reichen, erfüllten Lebens.

Das fängt im Kleinen an – ich kann mich selbst fragen: kann ich in meiner eigenen Umgebung etwas dafür tun, dass das Miteinander besser wird, dass Reichtum ein bisschen besser verteilt wird, dass wir gerechter und friedlicher miteinander umgehen? Was ich kann ich an meinem Verhalten ändern, um die Erde ein Stückchen himmlischer zu machen?

Astwerk II: Bringt Frieden.

In vielen Ländern der Welt ist Frieden in weiter Ferne. Wie die Taube ein Symbol für das Bringen einer guten Nachricht ist, wollen auch wir Zeichen setzten für ein friedliches Miteinander und überall da für mehr Frieden in der Welt einstehen, wo es uns möglich ist.

Allein kann das aber niemand, nur gemeinsam sind wir stark und haben die Macht, wirklich etwas zu verändern. Gut, wenn dann jemand voran geht, Ideen hat und den Weg für die anderen etwas einfacher macht. So, wie Jesus Johannes hatte. Wer kann heute meine Botin, mein Bote sein, wem kann ich nachfolgen und den Rücken stärken, wessen gute Ideen unterstützen und weiterbringen?

Baumkrone: Jeder Mensch ist die Krone der Schöpfung.

Kein Mensch ist mehr oder weniger wert als ein anderer – das ist unsere christliche Überzeugung und unsere Haltung jedem und jeder gegenüber. Daraus wächst ein friedvoller und respektvoller Umgang miteinander.

Emmanuel – Gott ist mit uns. Mit jedem / jeder persönlich. Und Gott* hat sich selbst klein und schwach gemacht, um uns durch Jesus deutlich zu machen: wir liegen Gott* am Herzen.  Für uns – für mich macht Gott* sich greif- und erlebbar, Gott* ist nahbar! Und mein Gegenüber ist genauso geliebtes Kind Gott*es wie ich. Wenn ich das ernst nehme, wenn wir alle das ernst nehmen, wächst aus dieser Haltung ein friedvoller und respektvoller Umgang miteinander.