Diözesanversammlung (DV)

Alle Informationen rund um die Diözesanversammlung gibt es hier im Überblick.

Diözesan…was?

Die Diözesanversammlung, oder einfach abgekürzt DV, ist eines der 4 Organe des Diözesanverbandes. Die anderen drei sind die Konferenz der Mitgliedsverbände (KoMV), die Konferenz der Regionalverbände (KoRV) und der Diözesanvorstand .

Die sog. DV ist dabei das oberste beschlussfassende Organ. Hier werden also alle grundlegenden Entscheidungen über die Aufgaben des Diözesanverbandes getroffen. Zudem wird hier über die Aufnahme und den Ausschluss von Kinder- und Jugendverbänden sowie Jugendorganisationen entschieden.

In der DV finden außerdem immer wieder Wahlen neuer Mitglieder für den Diözesanvorstand statt. Jedes neu gewählte Mitglied hat anschließend eine Amtszeit von 3 Jahren. Der Vorstand trifft viele wichtige Entscheidungen und muss diese in einem sog. Rechenschaftsbericht begründen, der von der DV entgegengenommen und geprüft wird.

Die Wahl von Vertreter*innen findet auch für den Bereich der „Kinder- und Jugendstiftung Jetzt! Für morgen“ und der BDKJ-Jugendbildungsstätte Rolleferberg statt. Sollte sich der Diözesanverband des BDKJ einmal auflösen, dann geschieht das ebenfalls in der DV über einen Beschluss.

Wer nimmt eigentlich an der DV teil?

Stimmberechtigte Mitglieder sind die Vertreter*innen der Kinder- und Jugendverbände und der sieben Bistumsregionen sowie die stimmberechtigten Mitglieder des Diözesanvorstandes. Die Kinder- und Jugendverbände erhalten je nach Größe 1, 2 oder 3 Stimmen. Auch die Regionalverbände erhalten jeweils 3 Stimmen, die nach Abstimmung durch Vertreter*innen auf der DV vergeben werden. Die Zahl der DV-Teilnehmer*innen ist jedes Jahr unterschiedlich, wobei Mitglieder bzw. Teilnehmer*innen ohne Stimmberechtigung nur eine beratende Funktion haben. Eine beratende Funktion hat ebenfalls die Diözesankonferenz. Hier finden meistens nur Planungsgespräche statt, dessen Ergebnisse der DV zugetragen werden, um Entscheidungen zu treffen.

Wie kommt es zu einer DV und wann findet sie statt?

Die Diözesanversammlung tagt mindestens einmal jährlich und ist beschluss- bzw. entscheidungsfähig, wenn wenigstens die Hälfte der stimmberechtigten Mitglieder anwesend ist. Eine DV kann jedoch auch außerhalb der geregelten Zeiten schriftlich vom Diözesanvorstand einberufen werden. Bei Wahlen, Abwahlen, Ordnungsänderungen und Auflösung des Diözesanverbandes muss die Diözesanversammlung vier Wochen vorher mit Angabe einer Tagesordnung einberufen werden.

Beschlüsse in der Übersicht

Hier findet ihr nach Jahren sortiert die Beschlüsse der vergangenen Diözesanversammlungen:

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010