Ablauf des Freiwilligendienstes

Wenn du dich im Herbst bei uns beworben hast und wir uns für dich entschieden haben, werden wir dich Stück für Stück auf deinen Sozialen Dienst für Frieden und Versöhnung vorbereiten. Wir garantieren dir eine gute Vor- und Nachbereitung sowie eine enge Begleitung durch uns und unsere Partnerorganisationen vor Ort. Wie der Ablauf von deinem Freiwilligendienst aussieht, erfährst du auf dieser Seite genauer.

Ablauf Freiwilligendienst: Die Vorbereitung

Wir unterstützen dich zum einen in der praktischen Vorbereitung, das heißt bei allem Organisatorischen rund um deinen Freiwilligendienst, z.B. bei der Flugbuchung, der Beantragung des Visums, der Gesundheitsvorsorge. Etwa ein halbes Jahr vor dem Einsatz beginnt in Aachen und Umgebung die Vorbereitung mit einem Startwochenende, welches im Januar/ Februar stattfindet. Dort nehmen auch Freiwillige von anderen Trägerorganisationen teil, es werden organisatorische Fragen geklärt und die Motivation für den Dienst thematisiert. Eine persönliche und inhaltliche Vorbereitung findet in zwei einwöchige Vorbereitungsseminaren statt (Frühjahr und Sommer). Hier stehen u.a. Strukturen der Ungerechtigkeit, eigene Erwartungen und Rollen, Umgang mit Krisen, Interkulturelles Lernen und Postkoloniale Strukturen im Vordergrund. Gemeinsam mit der KjG und der DPSG, zwei unserer Mitgliedsverbände, die ebenfalls Freiwillige nach Kolumbien entsenden, organisieren wir ein Wochenendseminar zu Kolumbien. Hier erfährst du mehr über deine Einsatzstelle, erhältst wichtige Informationen zu Kolumbien und kannst dich mit ehemaligen Kolumbienfreiwilligen austauschen.

„Puh, so viele Termine!“, denkst du vielleicht. Um ein Jahr im Ausland zu verbringen, ist es sehr wichtig, gut vorbereitet zu sein, finden wir. Und wir versichern dir: Es macht Spaß, du lernst andere Freiwillige und uns kennen und setzt dich mit unterschiedlichen Themen auseinander.

In Deutschland wirst du begleitet durch unsere Referentin für Entwicklungspolitik sowie unsere Sachbearbeiterin für Freiwilligendienste. Zudem begleitet dich ein ehrenamtliches Team aus ehemaligen Freiwilligen des BDKJ sowie der KJG und der DPSG. Diese Begleitgruppe besteht aus rund 12 Personen, die dich auf deinen Freiwilligendienst in Kolumbien vorbereiten. Sie erzählen dir gerne von ihrem eigenen Freiwilligendienst, helfen dir weiter und sind für dich da, wenn es Probleme gibt oder du dich austauschen möchtest. Außerdem gibt es in den kolumbianischen Partnerorganisationen feste Ansprechpersonen für dich, die dir die Organisation zeigen, dich einarbeiten, dich begleiten und dich unterstützen.

Ablauf Freiwilligendienst: Vor Ort

Anfang August reist du mit weiteren Freiwilligen des BDKJ, der Kjg und der DPSG nach Kolumbien. Vor Ort erhältst du zu Beginn des Freiwilligendienstes einen einmonatigen Kurs zu Sprache und Kultur Kolumbiens in Ibagué. Anschließend lernst du deine Einsatzstelle kennen und die Mitarbeiter*innen zeigen und erklären dir alle Teilprojekte ihrer Organisation. Dann entscheidest du, in welchen Projekten du dich mit deinen Interessen und Fähigkeiten einbringen möchtest und besprichst mit deiner/ deinem Ansprechpartner*in vor Ort eure Zusammenarbeit. Unsere Partnerorganisationen arbeiten vor allem mit Kindern und Jugendlichen, aber auch in der Erwachsenenbildung. Das mögliche Aufgabenspektrum ist breit, du kannst Freizeitaktivitäten für Kinder, Jugendliche oder ältere Menschen organisieren, mit ihnen basteln, Englisch-, Musik- oder Sportkurse anbieten.

Hier findest du ausführliche Informationen zu den Einsatzstellen in Kolumbien und Berichte unserer Freiwilligen.

Während deines Dienstes schreibst du vier Berichte über deine Erfahrungen. Wir und unsere Partnerorganisationen arbeiten eng zusammen und unterstützen dich bei eventuellen Krisen. Wir begleiten dich auch, falls du deinen Dienst vorzeitig beenden möchtest.

Nach der Hälfte deines Einsatzes nimmst du im Januar mit anderen Freiwilligen an einem einwöchigen Zwischenseminar in Ecuador teil. Dort hast du die Möglichkeit innezuhalten. Du kannst reflektieren, was du schon alles erlebt hast und dich mit anderen auszutauschen. Im Anschluss bekommst du Besuch! Unsere Referentin für Entwicklungspolitik fliegt nach Kolumbien. Dort findet dann gemeinsam mit den Ansprechpartner*innen deiner Partnerorganisation und dir eine Zwischenauswertung statt. Mit neuen Ideen und Zielen startest du dann in deine zweite Jahreshälfte. Am Ende deines Freiwilligendienstes macht deine Partnerorganisation mit dir eine Auswertung.

Ablauf Freiwilligendienst: Danach

Ende Juli kehrst du nach Deutschland zurück. Im Herbst werten wir gemeinsam mit dir deinen Sozialen Dienst für Frieden und Versöhnung aus. Außerdem unterstützen wir dich dabei, wieder richtig in Deutschland anzukommen. Eine weitere intensive persönliche Auswertung findet im Rahmen eines Rückkehrer*innenseminars mit den Freiwilligen anderer Trägerorganisationen statt. Hier erhältst du Raum, dein Jahr mit etwas Abstand zu reflektieren. Du tauschst dich mit anderen aus und überlegst, wie es nun für dich weitergeht. Wir bieten dir an, dich weiter bei uns zu engagieren. Zum Beispiel in der Auswahl, Vor- und Nachbereitung der neuen Freiwilligen.